Ohlsdorfer Gemeinderat beschließt Baustop!

Ohlsdorf erlebt in den letzten Jahren einen enormen Zuzug. Der dadurch bewirkte Bauboom stößt in der Zwischenzeit aber auch zu Recht auf Kritik in der Bevölkerung. Nunmehr zog der Ohlsdorfer Gemeinderat die Reißleine.

Auf Anregung von Bürgermeisterin Christine Eisner wurde in der Gemeinderatssitzung vom 14.12.2020 einstimmig beschlossen, dass Anträge auf Änderung des Örtlichen Entwicklungskonzeptes (ÖEK), die nach dem 1.1.2021 eingebracht werden, erst bei der Gesamtüberarbeitung (voraussichtlich 2023) bearbeitet werden.
„Durch den regen Zuzug in den letzten Jahren stoßen wir an die Kapazitätsgrenzen unserer Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. Außerdem verfügen wir noch über große Flächen unbebauten Baulandes“, begründet die Bürgermeisterin den Schritt des Gemeinderates.
Weitere Beschlüsse des Gemeinderates:
- Ankauf eines Tanklöschfahrzeuges für die FF Aurachkirchen  ( € 480.000,00)
- Auftragsvergabe für die Erweiterung der Wasserleitung nach Aurachkirchen ( € 316.000,00)
- Vereinsförderung für insgesamt 29 Ohlsdorfer Vereine und Organisationen ( €15.000,00)
 Diese Tagesordnungspunkte wurden allesamt einstimmig beschlossen.

IMG_0034a.jpg